Kommunikation während Corona-Zeiten

Wir, von Smart Host, sind davon überzeugt, dass es aktuell wichtiger denn je ist, mit seinen Gästen in Kontakt zu bleiben und dabei möchten wir Sie unterstützen! Prinzipiell gilt auch jetzt, dass Kommunikation nicht einschlafen darf, jedoch der Ton und Inhalt ausschlaggebend sind, für eine nachhaltige Kommunikation und langfristige Kundenbindung.

Bis lang konnte sich die Hotellerie in ihrer Kommunikation primär auf den Verkauf konzentrieren und Storytelling war bislang sekundär. Gerade heute ist es jedoch wichtig, dass das Thema Storytelling in den Vordergrund rückt. In Zeiten, in denen man das Haus weniger oder nicht verlassen kann und in denen man schon gar nicht ans Reisen denkt, ist ein Newsletter ein tolles Mittel, um auch über die Ländergrenzen hinaus zu kommunizieren.

Deswegen möchten wir Ihnen, während der aktuell herausfordernden Zeit, ein paar praktische Tipps zum Thema Gästekommunikation und Kundenbindung mit auf den Weg geben.

Eine kurze Themensammlung

Wie können Sie aktuell, auch ohne die regulären Pauschalen und Sonderangebote, kommunizieren? Das Credo lautet hier erst einmal: Persönlicher den je! Gehen Sie darauf ein, was Ihr Haus besonders macht, wer auch während der Krise weiterhin hinter den Kulissen steckt und wie Ihr Alltag derzeit aussieht. Hier ein paar anregende Tipps zu Themen und Inhalten:

  • Bildgewalt zeigen:
    Bringen Sie die Schönheit der Region auf die Mobiltelefone und auf die Computerbildschirme Ihrer Gäste. Fügen Sie Zusatzbilder ein, verlinken Sie auf Bildergalerien und Videos in Ihrer Kommunikation, stellen Sie neues Bildmaterial online! Ein Video mit Einblicken hinter die Kulissen, Aufnahmen Ihrer Mitarbeiter und wie sich diese derzeit bei Laune halten oder allgemeine Tipps zur Beschäftigung zeigen nicht nur, dass Sie noch für Ihre Gäste da sind, sondern können ganz neue, persönliche Einblicke geben.
  • Kulinarik:
    Wie wäre es mit einem „Menü zum Nachkochen“? Ihre Gäste vermissen Ihre tolle Küche und die Gerichte, die sie sonst nur im Urlaub bekommen. Das Senden von Rezepten Ihrer Schmankerl oder eine Geschichte zur Entstehung Ihrer beliebtesten Speisen, regen nicht nur den Appetit an, sondern lassen auch Erinnerungen aufleben.
  • Spa & Entspannung:
    Tipps und Anregungen aus Ihrem Spa, können zwar nicht Ihr Team und Ihre Angebote ersetzen, jedoch ein Stück Urlaubsgefühl schaffen. Schönheitsbehandlungen zum Selbstmachen oder Videos und Onlinekurse zu Yoga und Atemtechniken scheinen zwar banal, sind jedoch vielleicht genau das, was Ihre Gäste gerade vermissen. Binden Sie Ihre Mitarbeiter mit ein und helfen Sie Ihren Gästen sich auch zu Hause zu entspannen.
  • Traditionen & Bräuche:
    Erzählen Sie von lokalen Traditionen und Bräuchen. Woher stammen diese, wie begehen Sie sie normalerweise? Ein Einblick in Ihre Region kann spannend sein, eine Geschichte erzählen und schickt den Gast, zumindest kurzweilig, auf eine kleine „Fantasiereise“.

Vom „Was“ zum „Wie“

Ganz allgemein, zeigen Sie einfach, dass es Menschen sind, die die Newsletter, Posts und Beiträge schreiben. Zeigen Sie den Gästen mehr denn je, dass Sie ihnen dankbar für ihre vergangenen Besuche sind und Sie sich auf zukünftige Besuche freuen. Bleiben Sie mit Ihren Gästen im Gespräch und…

  • … bleiben Sie schnell, mitfühlend und rücksichtsvoll.
  • … nutzen Sie die Situation nicht aus.
  • … bleiben Sie sichtbar und positiv.
  • … beobachten Sie die Lage und passen Sie die Kommunikation entsprechend an.
  • … vor allem, zeigen Sie Ihren Gästen, dass sie Ihnen am Herzen liegen.

Was können Sie nutzen, um derzeit Ihre Gäste zu erreichen?

  • Social Media:
    Leben Sie auf Ihren Kanälen und lassen Sie Ihre Gäste daran teilhaben.
  • Newsletter:
    Nutzen Sie die Möglichkeit Informationen und Erlebnisse mit Ihren Gästen zu teilen!
  • Podcast:
    Ein Handy und eine Nachricht, Geschichte oder Anekdote und los geht’s. Ihre Gäste hören gerne von Ihnen!
  • Video:
    Geben Sie einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen oder in Ihre Gedankenwelt. Sie brauchen nur ein Handy oder eine Kamera.
  • Website:
    Updates, aktuelle Informationen und Einblicke – halten Sie den Kontakt.

Das Wichtigste für die Kommunikation in Zeiten von Corona ist, dass Sie den besten Weg für Ihr Haus finden, authentisch und ehrlich mit Ihren Gästen in Kontakt zu bleiben. Reisebestimmungen ändern sich derzeit von Woche zu Woche und deshalb ist es nun wichtiger denn je mit den Gästen im ständigen Austausch zu bleiben.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Fragen dazu haben, wie Sie Ihre Gäste noch gezielter mit den richtigen und wichtigsten Informationen versorgen können.