Gästebetreuung: 14 Fakten über die Generation der Babyboomer

Neben der Millennials und der Generation X gehören die sogenannten “Babyboomers” zu den wichtigsten Gäste-Generationen in der Hotellerie. Wie kann die Gästebetreuung gekonnt an diese Generation angepasst werden? Die Beschreibung und 14 interessante Fakten verraten mehr.

Generationen bezogene Gästebetreuung – die Generation der Babyboomer

Auch wenn die Millennials die Hotel Industrie dominieren, darf die Generation der „Großeltern”, nicht vergessen werden. Eine Studie belegt, dass ein Drittel der Weltbevölkerung diese Generation ausmacht und dass diese mit Ausgaben von rund € 130 Billionen für Reisen jährlich zu den lukrativsten Zielgruppen für Produkten und Dienstleistungen aller Art sind.

Die Schlüssel zu dieser Generation sind:

  • umfassender Service,
  • personalisierte Aufenthalte,
  • hoher Qualitätsstandard.

14 Fakten über Babyboomer, die dabei helfen, die Gästebetreuung gekonnt anzupassen:

1.Babyboomers halten mit Technologie-Trends Schritt. Ganze 85% dieser Generation buchen tatsächlich online. Wichtig ist ihnen dabei ein einfaches und übersichtliches Buchungssystem.

2. Die Generation der über 50-Jährigen ist anspruchsvoll und finanzkräftig. Sie wollen im Urlaub Spaß haben, viel erleben und einen hohen Qualitätsstandard genießen. Dafür sind sie auch bereit viel Geld auszugeben. Im Vergleich zu anderen Gäste-Generationen verfügen sie nicht nur über mehr Freizeit, sondern auch über ein größeres frei verfügbares Vermögen

3. Eine gute Mischung aus Entspannung und Freizeitaktivitäten kommt bei den Babyboomer besonders gut an. Schicken Sie dieser Gästegruppe daher Angebote, welche auf beides eingehen, wie zum Beispiel, ein Angebot mit Wanderempfehlungen und dem Hinweis auf das Saunaaufguss-Programm.

4. Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Insider-Tipps aus der Umgebung werden von Babyboomer gerne gehört. Sie erkunden aktiv die Umgebung und interessieren sich über die Besonderheiten der besuchten Region. Planen Sie deshalb an der Rezeption genügend Zeit für diese Gäste ein und geben sie pro-aktiv Ratschläge und individuelle Tipps.

5. Diese Generation schätzt einen durchgehend umfangreichen Service in allen Abteilungen. Passen Sie den Service also dieser Generation an, gehen Sie auf Fragen genau ein und versuchen Sie an der Rezeption, im Restaurant und im Housekeeping aufmerksam auf besondere Wünsche zu reagieren.

6. Babyboomers schätzten Loyalitätsprogramme. Ein einfach anwendbares Programm wird diese Generation daher an Ihr Hotel binden und viele Erstbesucher werden zu Stammgästen.

7. Babyboomers nutzen auch im Urlaub gerne ihr Smartphone. Dies ist eine gute Möglichkeit für Hotels eine Gäste-Website mit zusätzlichen Service anzubieten, nicht nur um den Gästen weitere Leistungen (wie z.B. kostenlose online Zeitschriften) anzubieten, sondern auch Zusatzverkäufe zu generieren.

8. Im Gegensatz zu den Millennials (36%) sind Babyboomers (4%) deutlich weniger interessiert mit einem Unternehmen über Social Media zu interagieren.

9. Babyboomer bevorzugen eine häufige E-Mail-Kommunikation und ziehen es vor über diesen Kanal Updates und Angebote zu bekommen, als über andere Informationsquellen

10. Diese Generation ist sehr werbeaffin, informiert und hat ein ausgeprägtes Marken- und Qualitätsbewusstsein.

11. Babyboomers setzen auf die zentralen Werte Ehrlichkeit, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Höflichkeit und Ordnung – das gilt beim Service im Hotel, als auch bei der Kommunikation und der Werbung.

12. Die Generation der Babyboomer möchte beim Buchen bereits in eine maßgeschneiderte Erlebniswelt eintauchen. Ein an ihre Wünsche angepasstes und umfangreiches Angebot, welches von Bildern und beschreibenden Texten verstärkt wird, spricht diese Generation besonders an.

13. Fühlen sich Babyboomer wohl, dann kaufen sie auch mehr als nötig, das zeigt sich beispielsweise an der Rezeption. Wird eine Aktivität der Hotels, wie zum Beispiel eine geführte Wanderung mit Reinhold Messner, besonders mit persönlichen Erfahrungen geschmückt, empfohlen, so werden Babyboomers nicht nur die Wanderung buchen sondern auch gleich das dazu erstellte Wanderbuch kaufen, um so ihrer Familie zuhause von diesem besonderen Erlebnis zu erzählen.

14. Diese Generation wird auch als “Wohlstandsgeneration” bezeichnet. Sie haben nicht nur einen etwa 10% höheren Verdienst als der Durchschnittsverdienst von Vollzeitangestellten, sondern haben auch eine Vorliebe für Statussymbole.

All diese Fakten über Babyboomer zeigen, wie wichtig es ist, den Gästen dieser Generation angehörig personalisierten Service und Kommunikation zu bieten. Individuell zugeschnittene Angebote und kundenspezifische Gästebetreuung können die Generation X zu treuen, wiederkehrenden Gästen machen. Doch wie können Sie dies in Ihrem Hotel ohne viel Aufwand umsetzen? Klicken Sie hier und kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen erklären können was Sie mit nur einem Tool erreichen können!

Außerdem haben wir eine Infografik für Sie zusammengestellt, welche die wichtigsten Charakteristiken der drei Gästegenerationen der Hotellerie zusammenfasst. Wo unterscheiden sich Babyboomer, Generation X und Millenials? Finden Sie es selbst heraus und lernen Sie so Ihre Gäste besser kennen.